3 Tipps für einen klaren Kopf und produktives Arbeiten

Die Gedanken schweifen ab, deine Denkprozesse werden immer träger und vielleicht hast du beim Lesen deiner E-Mails einen Satz bereits dreimal angefangen ohne den Sinn zu erfassen. Zeit für etwas Klarheit im Kopf und einen Frischekick, damit dein produktives Arbeiten wieder in Gang kommt. Mit den folgenden drei Tipps lässt sich dein Arbeitsumfeld ruck-zuck in eine produktive Oase verwandeln, in der du einen klaren Kopf behältst und dich dauerhaft von Trägheit verabschieden kannst.

Leistungsfähigkeit steigern mit Duftölen

Nicht zu unterschätzen ist für produktives Arbeiten unser Geruchssinn. Abgestandene, miefige Büroluft motiviert nicht gerade unseren Geist zu Höchstleistung. Anders sieht es aber mit dem Einsatz von Duftölen aus. Es gibt zahlreiche Früchte und Kräuter, deren Geruch unsere Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen kann.

An der Spitze stehen Zitrusdüfte wie Zitrone, Orange oder Grapefruit. Dein Geist wird wach und leistungsfähiger. Ingwer hilft gegen Müdigkeit und stimuliert, wenn du dich lethargisch fühlst. Pfefferminze vertreibt Kopfschmerz und belebt bei Erschöpfung, während Rosmarin mentaler Erschöpfung und Stress entgegenwirkt. Um auf den richtigen Gedanken zu kommen, unterstützt dich Basilikum, indem es dein Gedächtnis ankurbelt.

Natürlich sind auch Kombinationen bestimmter Düfte möglich, um für dich ein belebendes Arbeitsumfeld zu schaffen. Hier findest du Anregungen zu wirksamen Duft-Kombinationen. Einfach einige Tropfen Duftöl mit Wasser in den Diffusor geben und mit frischem Geist loslegen.

Pflanzen für mehr Konzentration

Pflanzen haben mehr zu bieten als nur einem dekorativen Zweck zu dienen. Das Grün der Pflanzen hat eine beruhigende und zugleich belebende Wirkung auf uns. Wenn du dich am Arbeitsplatz mit Pflanzen umgibst, besonders wenn diese in deinem Blickfeld stehen, steigerst du damit automatisch deine Konzentration. Du kannst dich leichter auf deine Arbeit fokussieren und deine Projekte effektiver umsetzen.

Außerdem sind Pflanzen prima Luftreiniger. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft und dienen als Staubfänger und Luftbefeuchter. Zudem spenden sie dir Sauerstoff und schaffen somit ein gutes Raumklima.

Empfehlenswert sind beispielsweise Bogenhanf, Efeutute, Grünlilie oder Einblatt. Ihnen allen werden besonders positive Eigenschaften für den Einsatz im Büro zugeschrieben.

Matcha Tee oder Matcha Latte für mehr Energie

Als Muntermacher ist Kaffee am Arbeitsplatz für viele kaum weg zu denken. Koffein hat eine schnelle, belebende Wirkung, jedoch hält diese nicht lange an. Schon kommt wieder das Tief und man wird nervös. Eine köstliche Alternative ist dazu das in Japan gewonnene Matchapulver. Es wird aus Teeblättern gewonnen und enthält Teein, welches eine energiespendende Wirkung, ähnlich der von Koffein, hat.

Allerdings entfaltet sich die Wirkung von Teein im Körper langsam und gleichmäßig, sodass sie länger anhält und ein weniger starkes Auf und Ab von Leistungsfähigkeit und Müdigkeit bewirkt. Die sanftere Wirkung sorgt außerdem dafür, dass du nicht so nervös wirst wie nach dem Konsum von Kaffee.

Matchapulver kannst du als Tee anrühren oder mit Milch als Matcha Latte genießen. Im Internet finden sich wirklich unzählige, leckere Rezepte wie dir dieser Energiespender gelingt.

Außerdem: Die Zubereitung erfordert mehr Aufmerksamkeit als eine Kaffemaschine und sorgt so für einen kleinen Zen-Moment in deinem Alltag, der dir zusätzlich mehr Energie für die Arbeit spendet. 😉

Hast du bestimmte Energiespender oder Rituale im Büro, um konzentriert und produktiv zu bleiben?

[wpedon id=“920″ align=“right“]

Hier mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.