So kannst du deine Persona erstellen

Bevor du dich auf die Umsetzung deiner Content-Marketing-Maßnahmen stürzt, ist es wichtig zu wissen, wen du mit deinen Maßnahmen überhaupt erreichen möchtest. Hier kommen Personas ins Spiel. Deine Persona ist ein wichtiger Teil deiner Marketing-Strategie. Was Personas überhaupt sind und wie sie dir beim Content Marketing helfen, erkläre ich dir in meinem Beitrag. Damit dir anschließend die Umsetzung schnell von der Hand geht, stelle dir außerdem eine Vorlage zum Ausfüllen zur Verfügung. So kannst du ganz einfach sofort deine Persona erstellen.

Was ist eigentlich eine Persona und wozu ist sie gut?

Eine Persona – auch Buyer Persona genannt – ist ein Platzhalter für deinen Wunschkunden. Du bietest eine Leistung oder ein Produkt für einen ganz bestimmten Personenkreis an. Das sind Menschen, die nach einer Lösung für ein Problem suchen. Dein Produkt oder deine Dienstleistung hilft diesen Menschen ihr Problem zu lösen. Aus diesem Grund willst du genau diese Personengruppe erreichen.

Damit du dir von deinen Wunschkunden ein klares Bild machen kannst und weißt wo und wie du sie am besten online erreichst, solltest du deine Persona erstellen. Je nachdem wen du ansprechen willst, können es auch verschiedene Persona-Profile sein. Wichtig ist nur, dass du dir vorab ein Bild von deinem (deinen) Wunschkunden machst und dieses so detailliert und klar wie möglich definierst. Sobald du weißt, wer dein idealer Kunde ist, kannst du dein Content Marketing gezielt auf diese Personengruppe ausrichten.

Schritt für Schritt deine Persona erstellen

Mit deiner Persona erlangst du ein besseres Gefühl und Verständnis für deine Zielgruppe. Wenn du ihre Bedürfnisse verstehst, kannst du sie optimal ansprechen und mit deinem Content begeistern. Um die Entwicklung deiner Persona vorzubereiten, habe ich hier einige Schritte aufgelistet, welche dich nach und nach zu deinem Persona-Profil führen.

Wichtig ist zu Anfang eine ausführliche Recherche, um so viele Daten und Fakten zu deinen Wunschkunden einzuholen wie möglich.

  • Über welche Kanäle finden deine Besucher dich bzw. deine Website und/oder deinen Blog?
  • Welche Keywords nutzt deine Zielgruppe?
  • Was kannst du über ihre Bedürfnisse in Bezug auf dein Produkt/deine Leistung herausfinden?
  • Welche Fragen werden in Blogs, Foren und Social Media regelmäßig gestellt?
  • Welche Fragen haben deine Wunschkunden zu deinem Produkt/deiner Leistung?
  • Welche Probleme haben sie mit deinem Produkt/deiner Leistung?
  • Wenn du bereits Social-Media-Kanäle und/oder einen Blog nutzt, versuche über Umfragen mehr Informationen einzuholen.
  • Kennst du Foren, in denen sich deine potentiellen Kunden aufhalten? Nehme dort an Diskussionen teil (aber nicht als Unternehmen, sondern gewissermaßen verdeckt).
  • Beobachte, was im Netz über deine Branche, Marke, Dienstleistung gesprochen wird.
  • Falls vorhanden, kannst du auch Bestandskunden und Follower direkt befragen. Dadurch ergeben sich sehr eindeutige Ergebnisse.

Diese Kerninhalte sollte dein Persona-Profil haben

Wenn du beginnst deine Persona zu erstellen, ist es wichtig für das Persona-Profil einen ausführlichen Lebenslauf festzulegen. Dafür gibt es keine klaren Regeln. Folgende Kernpunkte sollten jedoch abgedeckt werden, damit du dir ein umfassendes Bild machen kannst:

  • Details zur Person (Name, Alter, Geschlecht, Aussehen)
  • Nutzungsverhalten online (Internetnutzung, Social Media etc.)
  • Wonach sucht die Person online? Welche Information ist für sie relevant?
  • Welche Inhalte (Content) sind interessant/nützlich für die Person?
  • Welche Ansprache (sachlich, locker, humorvoll…) wird bevorzugt?
  • Mit welchen Marken identifiziert sich die Person?
  • Welche Handlung ist geplant (Kaufen, Auftrag erteilen…)?

Zur Visualisierung hilft es, wenn du dem Profil ein Foto hinzufügst.

Deine Persona weiterentwickeln

Sobald du deine Persona(s) erstellt hast, kannst du sie dir an deine Pinnwand hängen oder an einen alternativen Ort, den du im Blick hast, während du arbeitest. Warte ruhig, nachdem du das Persona-Profil fertiggestellt hast, ein bis zwei Tage und schaue sie dir dann nochmal in Ruhe an. Oft fallen einem noch weitere Details ein, um der Persona den letzten Feinschliff zu verpassen.

Beachte auch, dass deine Persona(s) sich mit deinem Business weiterentwickeln können. Zum Beispiel wenn du dich innerhalb deiner Nische spitzer aufstellst und sich dadurch deine Zielgruppe verkleinert. Es ist ganz normal, dass deine Persona mit dir und deinem Unternehmen wächst und hin und wieder angepasst werden muss. Durch regelmäßig Evaluierung und Anpassung der Persona behältst du weiterhin im Fokus an wen du deine Marketing-Maßnahmen richten musst, um erfolgreiches Content Marketing zu betreiben.

Photos via Unsplash

Hier mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.