Als Unternehmen KI für Content Marketing nutzen

So können Unternehmen KI für ihr Content Marketing nutzen

Mit KI wie Alexa, Cortana und Siri finden sprachbasierte Assistenten langsam aber sicher ihren Weg in deutsche Haushalte. Dadurch erschließen sich ganz neue Wege des Content Marketings, um deine Kunden zu erreichen. Am interessantesten ist hier, gerade auch für KMU, aktuell Amazons Alexa und die zugehörigen Skills. Nachfolgend gehe ich darauf ein, wie diese dir KI für Content Marketing nutzen können.

KI für dein Content Marketing nutzen

Was bewirken also KI in deinem Content Marketing? Ganz einfach, abgesehen von bestimmten Basics wie Weckfunktion und Erinnerungen, kann man Alexa mit beliebig vielen weiteren Skills (dt. Fähigkeiten) – ähnlich wie Apps – schlauer machen. Das können zum Beispiel 5-Minuten-Workouts sein, die Verwaltung einer Einkaufsliste, ein Taxi rufen oder sich die nächstgelegene Bankfiliale ansagen lassen. Einige Firmen wie die Deutsche Bahn und der Spiegel haben bereits eigene Alexa Skills herausgebracht und es kommen ständig weitere Unternehmen mit ihren Skills hinzu. Die Zusammenfassung der Tagesschau von Das Erste ist ebenfalls ein Beispiel dafür.

Für dein Content Marketing bedeutet dies, dass dir jeder Besitzer eines Amazon-Geräts mit Alexa zunächst mal die Möglichkeit gibt ihn mit deiner Dienstleistung zu erreichen. Direkt zuhause im Wohnzimmer. Alles was du brauchst, ist ein eigener Alexa Skill, den du dann bei Amazon im Skill-Store anbietest. Dafür hat Amazon mittlerweile das Alexa Skills Kit herausgebracht, um Entwicklern die Erstellung zu erleichtern. Es bietet zahlreiche Hilfestellungen und Anleitungen zur Erstellung eines Skills. Mit so einem Skill kannst du die KI dann für dein COntent Marketing nutzen.

KI in dein Content Marketing integrieren

Nehmen wir an, du hast dich entschieden ein KI wie Alexa mit dem passenden Skill in deine Marketing-Aktivitäten zu implementieren. Dann geht es ab jetzt so weiter wie mit anderen Marketing-Maßnahmen auch. Du analysierst, was deine potenziellen Kunden brauchen und suchen. Dann überlegst du dir, wie du diese Probleme via Alexa Skill für die Kunden lösen kannst und erstellst anhand dessen einen passenden, nützlichen Skill.

Anwendungsmöglichkeiten für Skills

Bis du beispielsweise YogalehrerIn, könntest du ein paar kurze Übungen einsprechen und für Anfänger anbieten. Meditationsübungen oder Atemübungen wären auch eine sinnvolle Möglichkeit. So können neue Kunden in dein Angebot reinschnuppern und bekommen idealerweise Lust auf mehr.

Auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein kleines Do-it-yourself-Projekt oder Reparaturen im Haushalt bieten sich an. Alexa führt dann über den Skill ihren Besitzer zuhause durch deine Anleitung und du kannst bei potenziellen Kunden punkten.

Genau wie durch Content Marketing auf deinem Blog oder in Social Media, fütterst du über deinen Alexa Skill die Leute erst etwas an. Wenn du sie überzeugst und sie mehr wollen, kommen sie wie von selbst als zahlende Kunden auf dich zu. Davon typisches „Werbesprech“ im Skill einzubinden würde ich allerdings abraten. Das will auf deinem Blog keiner lesen und per KI auch niemand hören.

Warum es sich langfristig lohnt KI für Content Marketing zu nutzen

Ist dir schon mal aufgefallen, wie junge Leute heute mit ihren Smartphones kommunizieren? Kaum einer telefoniert mehr, die Meisten nutzen Messenger wie WhatsApp. Aber gerade die Jüngeren nutzen WhatsApp inzwischen weniger mit Text, sondern sprechen kurze Nachrichten über das Mikro ein, welche sie dann ihren Freunden senden.

Auch Suchmaschinen werden vermehrt per Sprache benutzt, beispielsweise auch durch ältere Menschen, die mit einer Bildschirmtastatur nicht so gut klarkommen. Suchen per Sprache liefern mittlerweile immer zuverlässigere Ergebnisse. Hinzu kommt, dass sich das Smart Home immer weiter entwickelt. Inzwischen können bereits Heizung, Licht und Fernseher durch Alexa und andere KI wie Google Home gesteuert werden.

Im Hinblick darauf wird sprachbasierte Kundenkommunikation und Marketing meines Erachtens nach immer wichtiger werden und derzeit gehen auch alle Entwicklungen dahin. Wir befinden uns noch in der Umbruchphase, aber ich denke in einigen Jahren werden sich KI in vielen Bereichen durchgesetzt und in unseren Alltag integriert haben.

Künstliche Intelligenz für KMU

Natürlich steckt eine Bedarfsanalyse hinter der Entscheidung, ob sich für dich der Sprung hin zur Erstellung eines Alexa Skills lohnt, um ihn für dein Content Marketing einzusetzen. Ob es sinnvoll ist einen Skill für dein Unternehmen zu entwickeln, kannst du nur im Hinblick auf deine Zielgruppe und ihre Bedürfnisse entscheiden.

Ein Vorteil jetzt früh mit einzusteigen, ist die vergleichsweise höhere Sichtbarkeit. Viele Unternehmen zögern vielleicht noch und wenn du hier den Sprung zuerst wagst, kannst du dir die Aufmerksamkeit der Nutzer schon jetzt sichern.

Meiner Meinung nach sind die Alexa Skills von Amazon insbesondere auch für KMU und nicht nur große Unternehmen einen Blick wert. Selbst mit kleinerem Budget können funktionale, nützliche Skills erstellt und verwaltet werden, um Kunden zu erreichen. Solange der Nutzen im Vordergrund steht, bietet sich hier für dein Content Marketing ein spannender neuer Kanal an. Zudem bleibt abzuwarten wie Alexas Konkurrenz sich künftig mit ähnlichen Möglichkeiten am Markt positionieren wird. Die Google Actions sind ebenso wie Alexa Skills bereits für Entwickler zugänglich und es bleibt spannend, ob Apple mit dem HomePod nachziehen wird oder den Fokus auf Musik beibehält.

Was hältst du davon? Hast du schon überlegt KI für dein Content Marketing zu nutzen?

WEITERFÜHREND

Alexa Skills selbst programmieren – so geht’s
Den ersten Alexa Skill entwickeln
Actions on Google: Apps für Google Assistant selbst schreiben
Actions on Google: Die besten Google Skills für Google Home
___
Photo via Unsplash

Hier mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.